Dr. med. Ina Ruckwied

Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin​

“ Tue Deinem Leib etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.”

Teresa von Avila

Traditionelle chinesische Medizin

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) stellt ein Behandlungskonzept dar, das seit mehreren tausend Jahren in China angewendet wird.

In Europa ist hauptsächlich die Akupunktur bekannt. Einen weitaus größeren Anteil der möglichen Therapieformen bietet jedoch die Behandlung mit chinesischen Kräutern.

Die TCM stellt eine Erfahrungs- und Beobachtungsheilkunde dar. Ihre Basis ist ein solides, uraltes Grundwissen der chinesischen Begriffe von Gesundheit, Krankheit und Krankheitsentstehung.

Die TCM arbeitet auf der Grundlage von Gleichgewichtsverhältnissen. Die 5 Elemente und Yin und Yang sollen ausgewogen nebeneinander bestehen bzw. ineinander übergehen.

Das Qi – die Lebensenergie – fließt auf definierten Bahnen, den so genannten Meridianen durch den ganzen Körper und hält diesen gesund. Ziel der Therapie ist es, einen kranken Menschen wieder in sein Gleichgewicht zu bringen. Die Stärke der TCM liegt nicht nur auf dem Gebiet der ganzheitlichen Heilung sondern auch vor allem im regulierenden und krankheitsvorbeugenden Bereich.

Hände der Ärztin und eines Patienten bei der Pulsdiagnose

Mögliche Indikationen

Atemwege:
Entzündung der Nasennebenhöhlen, Asthma, Allergien

Haut:
Akne, Ekzeme, Neurodermitis, Psoriasis

Herz/Kreislaufbeschwerden:
Hypo-/Hypertonus

Bewegungsapparat:
Rückenschmerzen, Tennisellenbogen, Gelenkschmerzen, Rheumatische Erkrankungen

Kopf:
Spannungsschmerz, Migräne, Trigeminusneuralgie, Tinnitus

Verdauungstrakt:
Magenschleimhautentzündung, Verstopfung, Durchfall, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Colon irritabile, Leber- und Gallenfunktionsstörungen

Gynäkologie:
Zyklusschwankungen, Hypo-/Hypermenorrhoe, Dysmenorrhoe, Klimakterium, Sterilität, Kinderwunsch

Psychovegetativum:
Ein-/Durchschlafstörungen, Depression, Nervosität, Konzentrationsstörungen

Darüber hinaus sind viele andere Erkrankungen behandelbar, die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Puppe mit eingezeichneten Meridianen und Therapiepunkten der Traditionellen Chinesischen Medizin
Tisch mit Kristallen, Brunnen und Lampe, im Vordergrund chinesische Schriftzeichen

Chinesische Behandlungsformen

Diagnostik

Zu Beginn einer TCM – Behandlung erstelle ich eine Diagnose. Diese unterscheidet sich grundlegend von der schulmedizinischen Diagnostik. Anhand eines ausführlichen Gespräches werden objektiv messbare Ergebnisse und subjektive Befunde erfasst und der Mensch als Ganzes betrachtet. Zu den Methoden der chinesischen Diagnostik gehören die Zungen-und Pulsdiagnostik. Diese geben Auskunft über betroffene Organe und Energiezustände im Körper.

Behandlungsformen

Anhand dieser so gewonnenen Erkenntnisse erarbeite ich einen Behandlungsplan, in welchem die unterschiedlichsten Methoden der TCM individuell für den jeweiligen Patienten kombiniert werden.
Die Akupunktur stellt die bekannteste Behandlungsform dar. Wesentlich tiefgreifender lassen sich verschiedenste Symptome jedoch mit chinesischen Kräutern behandeln. Diese werden in Form von Tabletten oder gemahlenem Pulver verabreicht.

Die Behandlungsdauer einer Erkrankung hängt von der Krankheitsentwicklung ab. Ich behandle sowohl akute als auch chronische Zustände. Des Weiteren können bei bestehendem Ungleichgewicht auch prophylaktische Behandlungen erfolgen.

Kosten

Bei meiner Praxis handelt es sich um eine reine Privatpraxis ohne Kassenzulassung. Bei Privatpatienten erfolgt die Abrechnung nach der Gebührenordnung für Ärzte ( GOÄ ).

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten nicht. Kassenpatienten müssen die Behandlung daher selbst bezahlen. Über die zu erwartende Höhe der Kosten gebe ich vor der Behandlung Auskunft.

 
Kräuter, die in der Traditionellen Chinesischen Medizin zum Einsatz kommen wie Ingwer, Sternanis oder Gojibeeren
Hände der Ärztin die einem Patienten eine Akupunkturnadel in den Fußknöchel setzt

Chinesische Behandlungsformen

  • Studium der Humanmedizin an der Universität Heidelberg/Mannheim
  • anschließend 8-jährige Tätigkeit in der Gynäkologie
  • 1993 – 2001 Ausbildung in Traditioneller Chinesischer Medizin ( TCM ) bei Pro Medico, Abschluss mit A- und B-Diplom
  • Seit 2002 Niederlassung in privatärztlicher Praxis
Als promovierte Ärztin waren chronische Erkrankungen ebenso wie unklare Krankheitsbilder eine Herausforderung für mich. Ich entschloss mich daraufhin, eine Ausbildung in Traditioneller Chinesischer Medizin zu absolvieren. Mit Akupunktur und Kräutermedizin ist es möglich, auf ganzheitlicher Ebene Ungleichgewichte und Erkrankungen aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten und zu behandeln. Mit Zungendiagnostik, Pulsdiagnostik und der Anamnese psychischer Faktoren erstelle ich ein umfassendes Bild Ihrer Problematik, auf das die Behandlung abgestimmt wird.
Porträt Ärztin Dr. med Ina Ruckwied
Praxisräume mit Behandlungsliege, Besprechungstisch und Blick in den Garten

Praxis & Kontakt

Ich freue mich darauf, Sie in meinen neuen Praxisräumen in Stuttgart-Weilimdorf begrüßen zu dürfen.

Dr. med. Ina Ruckwied
Goslarer Straße 38
70499 Stuttgart

Telefon: +49 711 67415401
Fax: +49 711 67415402
E-Mail: kontakt@akupunktur-weilimdorf.de

Termine

Nach Vereinbarung. Haben Sie Fragen? Zur Besprechung stehe ich gerne jederzeit zur Verfügung.

Anfahrt

Mit der Straßenbahn U6 aus Richtung Stuttgart oder Gerlingen bis Löwenmarkt Weilimdorf, ab hier 5 Minuten Fußweg. Mit dem Auto über die A 81 Anschlussstelle Stuttgart-Feuerbach.

Karte Anfahrt